Privates

Landurio_Panorama
Panoramablick vom Turm der Friedenskirche Altkötzschenbroda

Radebeul. Obwohl mehr oder weniger „auf der Durchreise“ in Chemnitz geboren ist Radebeul so lang ich zurückdenken kann meine Heimatstadt. Zwischen den malerischen Weinbergen im Norden und dem Flusslauf der Elbe im Süden verbrachte ich hier unbeschwert meine Kindheit.

landurio_baby

Gern erinnere ich mich an die Tage, an denen ich als kleiner Junge im Sommer bei meinen Großeltern auf der Sachsenstraße unter riesigen Buchen spielen und toben konnte.


Später besuchte ich dann die Pestalozzi-Oberschule, die heutige Außenstelle des Lößnitzgymnasiums.

 

 

 


 

fern_elbe


 

 

Genauso gern war ich Mitglied im Filmclub im einstigen "Union"-Kino am Bahnhof Radebeul-Ost. Auf Grund seiner Größe wurde es einfach nur "Flohkiste" genannt. Hier begann sozusagen mein Interesse für das Medium Film und Foto.

 

So dauerte aus auch nicht lang und ich begann im Wäschekeller meiner Eltern mit ersten Versuchen der damals noch "analogen" Bildentwicklung. In einer spartanisch eingerichteten Dunkelkammer experimentierte ich mit Scharz-Weiß-Entwicklern und Fixierlösungen und produzierte meine ersten eigenen Fotos.

 

 

Viele Jahre sind seit dem vergangen. Dem Hobby Film und Foto bin ich treu geblieben. Aber nicht nur. Wie die meisten Fotographen bin ich gern draußen unterwegs, genieße die Natur, geh gern wandern und angeln, fahre viel und gern Rad oder erkunde beim tauchen die heimische Unterwasserwelt.

 

Eine Kamera ist (fast) immer dabei.